suchen
   STARTSEITE

Tech Abnahme & Fahrerteambetreuung
KING OF GERMANY Team

Zeitmessung: DHRA

Was wird gemessen? alles

Strecke: Asphalt, 1km lang, 23m breit

Kleber:  nein, da guter Grip

Reifen: keine Vorgaben

Fahrerlager: Teambox mit Stromanschluß

max. Teilnehmerzahl: 15 Teams

aktueller Streckenrekord: 
8,096 Sek. / 273,76 km/h

TEST & TUNE FUER DRAGSTER

Im Rahmen der SPEEDDAYS / KING OF GERMANY 2016 bieten wir professionellen Dragsterteams wieder die Möglichkeit, unter Wettbewerbsbedingungen zu testen.

Zugelassen sind alle in Deutschland ausgefahrenen Fahrzeug-Klassen (Autos & Bikes) mit Ihren entsprechenden technischen Bestimmungen.
 

Über das gesamte Wochenende haben wir feste Zeitfenster verteilt, in denen die Teilnehmer des Test & Tune die Strecke zu Testfahrten nutzen können.

Somit werden mögliche Wartezeiten auf ein Minimum reduziert.

TEAM-ANMELDUNG

Die Anmeldung für die Teilnahme am TEST & TUNE erfolgt bis zum 01.06.2016. Eine Anmeldung auf der Veranstaltung ist nicht möglich.
 
Für die Anmeldung genügt eine Mail an uns mit den wichtigsten Informationen zum Team und dem Fahrzeug sowie ein aussagekräftiges Bild.

Mail an: info (at) speeddays.info

Für den TEST & TUNE wird keine separate Startgebühr erhoben. Die Teams zahlen lediglich den normalen Eintrittspreis zur Veranstaltung.

Die Teambox beinhaltet einen kostenlosen Stromanschluss (220V, 10A).

Bitte eine 50m Kabeltrommel mitbringen. Der Anschluß an die Stromverteilung efolgt durch unser E-Team.
 
TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Zugelassen sind alle in Deutschland ausgefahrenen Fahrzeug-Klassen (Autos & Bikes) mit Ihren entsprechenden technischen Bestimmungen.

In einer Sichtprüfung wird entsprechend der Klassenreglement durchgeführt. Vorhandene Wagenpässe sind zu technischen Abnahme mitzubringen.
 
Zugelassen sind alle Kraftstoffe inkl. Booster. Methanol, Nitromethan und Lachgas sind bei der technischen Abnahme zu benennen.

Zugelassen sind alle Reifentypen (Street, DOT, Semi und Voll-Slicks).

STRECKE & SICHERHEIT

Die Strecke in Alkersleben ist knapp 1000m lang. Die Bremsstrecke bis zum Bahnende beträgt nach Zieldurchfahrt knapp 450m. Bei Fahrzeugen mit einem Topspeed über 240km/h bei Zieldurchfahrt ist die Benutzung eine Bremsschirms Pflicht!
 
Auf den ersten 200m befindet sich links und rechts der Bahn ein Heavy Guard Leitblankensystem mit einer Höhe von 1m und hoher Einschlagsklasse.
 
Die Strecke hat für einen ungeklebten Strip eine gute Performance. Im Startbereich ist gut Gummi auf der Strecke. Der Streckenuntergrund ist mittelporiger Asphalt. Die Strecke hat einen Höhenunterschied von 20cm auf 1km.

Die Zeitmessung wird durch die MSTO realisiert. Für jeden Lauf gibt es einen entsprechenden Timeslip mit den üblichen Informationen.

Unser eigene Streckensecurity ist für den kompletten Ablauf der Rennen verantwortlich und legt die Startreihenfolge fest.

Aus Sicherheitgründen werden beim Test & Tune keine "side by side" Läufe durchgeführt. Die Starts erfolgen ausschließlich einzeln. In Abstimmung mit der Streckensecurity kann die Bahnseite selbst festgelegt werden.


Home Datenschutz Impressum