suchen
   STARTSEITE
LEXIKON RUND UM DAS THEMA AUTO, MOTORSPORT UND TUNING


Was ist ein OILDOWN oder ein TOP FUELER??? Keine Ahnung?! Hier findest du alle Antworten. Unser Auto- und Tuninglexikon erklärt einfach die wichtigsten Fakten. Gibt es im Lexikon einen  Eintrag zu einem bestimmten Wort, so sind die Wörter auf den einzelnen Menüpunkten unterstrichen. Probiers mal aus!

Dragster

Dragster sind Fahrzeuge, die speziell für das Drag Racing (Beschleunigungsrennen) konstruiert oder modifiziert wurden. Dragster zeichnen sich insbesondere durch großvolumige, meist aufgeladene Motoren mit extrem hoher Leistung sowie durch sehr breite Antriebsräder aus. Im engeren Sinn werden nur Rennwagen als Dragster, Motorräder hingegen als Drag Bikes


Public Racer


Als Public Racer werden serienmäßige, mehr oder weniger modifizierte Fahrzeuge mit Straßenzulassung bezeichnet. In dieser Klasse können auch Zuschauer mit ihren Wagen antreten. Der Klassiker im Amateurbereich ist das Duell von großvolumigen US-amerikanischen Muscle Cars gegen den leichten, mit Porsche-Teilen und Turbolader aufgerüsteten VW Käfer. Die Topzeiten für die Viertelmeile liegen bei 15 Sekunden für Serienfahrzeuge und bei 9 bis 10 Sekunden für rennmodifizierte Fahrzeuge.


Competition Cars

Die höchste Amateurklasse sind die Competition Cars, die mit ihrem langen Radstand den Dragstern der Profi-Teams ähneln. Die stärksten Competition Cars sind mit Motoren mit bis zu 1.500 PS ausgerüstet, mit denen Viertelmeilen-Zeiten um sieben Sekunden möglich sind.


Pro Stock

Die Klasse Pro Stock (PRO) ist reserviert für zweitürige Coupes aus der Serienproduktion, deren Alter höchstens 15 Jahre betragen darf. Modifikationen an Rahmen und Karosserie sind erlaubt, insbesondere müssen die Türen aber wie bei dem entsprechenden Serienfahrzeug funktionstüchtig sein. Kupplung, Antriebsstrang und Räder werden durch Spezialteile ersetzt. In der Pro Stock-Klasse sind ausschließlich Saugmotoren mit einem maximalen Hubraum von 8.193,5 cm³ (500 cui) zugelassen, die etwa 1.200 PS leisten.


Pro Modified

Die Klasse Pro Mod (PM) ist reserviert für modifizierte Fahrzeuge aus der Serienproduktion. Die Konstruktionen basieren zum Teil auf Fahrzeugen aus den 1930er bis 1950er Jahren oder auch auf Pick Up Trucks. An der Karosserie sind weitestgehende Modifikationen wie Absenkung des Daches, Verlängerung oder Verbreiterung erlaubt. Das zugrunde liegende Original muss jedoch erkennbar bleiben. Insbesondere müssen auch in dieser Klasse die Türen funktionstüchtig sein. Die Fahrzeuge der Klassen Pro Stock und Pro Mod werden daher auch als Doorslammer bezeichnet. In der Klasse Pro Mod sind Saugmotoren mit Lachgaseinspritzung und einem maximalen Hubraum von 12.126 cm³ (740 cui) zugelassen. Werden aufgeladene Motoren verwendet, zu erkennen an dem aus der Motorhaube ragenden Lufteinlass des Kompressors, ist der Hubraum auf 8.635 cm³ (527 cui) begrenzt. Durch den Einsatz des Kraftstoffes Methanol in Verbindung mit Lachgas und mehr noch durch Aufladung kann die Motorleistung in der Pro Mod-Klasse auf über 2.500 PS gesteigert werden.


Top Methanol

Die Fahrgestelle der Top Methanol-Klasse, der zweithöchsten Klasse sind Spezialanfertigungen aus Gitterrohr. Fahrzeuge mit langem Radstand werden als Top Methanol Dragster (TMD) bezeichnet, Fahrzeuge mit Normallänge und aufgesetzter Kohlefaserkarosserie, deren Design meist an das amerikanischer Sportwagen angelehnt ist, als Top Methanol Funny Car (TMFC). Der Hubraum der mittels Kompressoren aufgeladenen Motoren ist auf 8.193,5 cm³ (500 cui) beschränkt. Als Treibstoff wird Methanol verwendet. Mit den erlaubten Modifikationen leisten die V8-Motoren, meist basierend auf dem Design des Chrysler Hemi 2.500 bis 3.000 PS. Top Methanol Dragster legen die Viertelmeile in weniger als sechs Sekunden zurück und erreichen bei der Zieldurchfahrt Geschwindigkeiten von 350 km/h bis 400 km/h.


Top Fuel

Unbestrittene Königsklasse sind die Top Fuel Dragster, die mit einem Gemisch aus 15 % Methanol und 85 % Nitromethan befeuert werden. Die Top Fuel-Klasse wird unterteilt in die Top Fuel Dragster (TF) mit langem Fahrgestell und die Funny Cars (FC). Die Fahrgestelle der Top Fuel-Klasse sind Spezialanfertigungen aus Gitterrohr. Die Funny Cars haben eine aufgesetzte Kohlefaserkarosserie, deren Design meist an das amerikanischer Sportwagen angelehnt ist. Die Abmessungen der profillosen Antriebsräder sind auf eine Breite von 47 cm sowie auf einen Umfang von 300 cm bzw. einen Durchmesser von 95 cm begrenzt. Funny Cars sind aufgrund des kurzen Radstandes besonders schwer zu fahren. Das Design der Motoren basiert auf dem konventioneller Achtzylinder-OHV-Viertaktmotoren. Die meisten Teams verwenden die Aluminium-Replika des bewährten 426 Chrysler Hemi. Der Hubraum ist auf 8.193,5 cm³ (500 cui) begrenzt. Zylinderköpfe, Pleuel und die Kurbelwelle sind Spezialteile aus hochfesten Werkstoffen wie Titan, zwei oder drei Zündkerzen pro Zylinder werden von einer Hochleistungszündanlage mit Spannung versorgt. Durch den Einsatz von Kompressoren und des hochexplosiven Kraftstoffes Nitromethan sind die Motoren in der Lage, kurzzeitig über 5.000 PS zu leisten. Die Dragster der Top-Teams leisten bis zu 8.000 PS und beschleunigen in weniger als fünf Sekunden auf über 500 km/h. Die 100 mph-Marke (160 km/h) wird nach etwa 0,8 Sekunden durchbrochen. Während eines Laufs wirken Beschleunigungskräfte von 4 g auf die Fahrer, beim Start bis zu 5 g. Sofort nach dem Durchfahren der Ziellinie werden Bremsschirme geöffnet, die die Fahrzeuge mit 6 g verzögern und zudem in der Längsachse stabilisieren. Der zur Zeit gültige Rekord (Stand: 15. Oktober 2007) wurde am 12. November 2006 von dem US-Amerikaner Tony Schumacher vom Team US Army in Pomona/Kalifornien aufgestellt. Er legte die Viertelmeile in 4,428 s zurück und erreichte eine Endgeschwindigkeit von 527 km/h.


Jet Dragster

Jet Dragster werden von Strahltriebwerken mit bis zu 30.000 PS Leistung angetrieben. Mit Jet Dragstern werden jedoch aus Sicherheitsgründen keine Zweikämpfe veranstaltet. Sie werden nur zu Showzwecken vorgeführt.

Quelle: Wikipedia

zur Übersicht
Home Datenschutz Impressum